Diesjähriger DJ-Orden-Erlös für die Nardinischule im "Kinderheim St.Kilian in Walldürn"  und das Kooperationsprojekt "School of Rock" mit der Popakademie Mannheim

Auch für die diesjährige Faschenaachts-Kampagne haben sich die beiden Walldürner DJ's Crazy und Maio zusammengesetzt und überlegt, wie man über die tollen Tage neben stimmungsreichen Parties auch gleichzeitig wieder etwas Gutes tun könnte. Dazu wird erneut, der in aufwendiger Handarbeit bereits zum vierzehnten Mal kreierte DJ-Gemeinschafts-Orden, für einen guten Zweck verwendet. Der witzige Orden wird ab sofort bei sämtlichen Auftritten und Terminen der Beiden für alle Narren mit einen kleinen Spenden-Beitrag käuflich zu erwerben sein. Begonnen hat die Erfolgsgeschichte des Powerduos bereits im Jahre 1992 als sich die Beiden unanhängig voneinander angesprochen, plötzlich gemeinsam auf der Bühne der Affenfete im Pfarrheim am Schmutzichen Donnerstag getroffen und gefunden haben. Seit dem Jahr 2000 gibt es den alljährlichen Gemeinschaftsorden und seitdem musste die Auflage jedes Jahr erhöht werden, da die Nachfrage bei den Faschenaachtlern sehr groß war und alle Orden mittlerweile restlos vergriffen sind. Seit ein paar Jahren bitten Sie um eine freiwillige Spende je Orden und konnten somit schon einige gemeinnützige Projekte unterstützen. So wurden die SOS Kinderdörfer, die Tsunami-Flutopfer, der Bau eines neuen Kinderspielpatzes, das Deutsche Jugend Rotkreuz, die Kinder unter den Erdbebenopfer in Haiti, der Förderverein der Walldürner Bäder und im letzten Jahr das Projekt ESZW (Ein Schulhof zum Wohlfühlen) der Konrad-Von-Dürn-Realschule bereits bedacht. in diesem Jahr wollen die beiden gebürtigen Walldürner die Nardinischule des Kinderheimes St.Kilian unterstützen. Im Heim leben zurzeit über 100 Jungen und Mädchen der verschiedensten Altersstufen. Viele von Ihnen besuchen die an das Heim angegliederte eigene Schule, die Nardini- Schule. Die Nardini- Schule ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule mit den Bildungsgängen Grund-, Haupt- und Förderschule. Die meisten der Schüler/innen sind vollstationär oder teilstationär untergebracht. Einige besuchen die Nardini-Schule auch als externe Schüler/innen in Verbindung mit einer niederschwelligen Jugendhilfemaßnahme. Grund für den Besuch der Schule am Heim sind Verhaltensauffälligkeiten, emotionale Probleme oder soziale Defizite, verbunden mit schulischen Problemen. In der Schule geht es nun darum, den Schülern Wege zu konstruktiven Ausdrucksformen aufzuzeigen. Stärken sollen offen gelegt werden und das Interesse an Lern- und Leistungsbereitschaft soll geweckt werden. Mit dem Kooperationsprojekt "School of Rock" zusammen mit der Popakademie Mannheim kommen zwei Absolventen einmal die Woche an einem Vormittag vorbei und arbeiten mit den Schülern in verschiedenen Workshops. Am Ende der Workshop-Phase steht eine gemeinsame Aufführung im Rahmen des Kiliansfestes in Walldürn. Die erstmalige Durchführung dieser Kooperation wurde von Lehrern wie Schülern sehr gut aufgenommen, sodass einer Fortsetzung nichts im Wege stehen sollte. Allerdings werden dafür dringend Gelder gesucht um die hohen Kosten tragen zu können. Crazy und Maio hoffen, dass sich viele Leute finden, die mit dem Tragen des Ordens ganz speziell diese gute Sache unterstützen werden. Die Möglichkeit einen Orden zu erwerben besteht bei allen Veranstaltungen der beiden Walldürner DJ's zum Beispiel am Freitag, 25. Januar 2013 bei der Göikerfete in Glashofen, am Samstag, 02.Februar während der Funk- und Hemdensitzung im Clubheim der Eintracht oder am Schmutzigen Donnerstag bzw.vor den Umzügen im Cafe Klohn (Linde). Natürlich können die Beiden auch jederzeit angesprochen werden, einen Orden haben sie bestimmt immer zur Hand.